Event-Typ
Land
Distanz
Datum
Nassfeld Skytrails 2022, 20 km/1400 hm Fix eingetragen! Das war der Termin 23./24. September 2022 der Nassfeld Skytrails seit letztem Jahr in meinem Kalender!

Dieses Jahr galt es, ebenfalls wie im letzten Jahr, 4 Trails in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden rund um den Nassfeld-Pass zu bezwingen. Vom Vertical zum Gipfel der Kammleitn über den Easytrail, Speedtrail, ein Skyrace und der Sky Ultra waren so einige technische Trails auf der österreichischen/italienischen Grenze geboten. Direkt vor meiner Haustür: Am Nassfeld waren dabei auch einige meiner liebsten Happytrails enthalten, daher freute ich mich sehr auf das Event.

Geplant war für mich ursprünglich das Skyrace, jedoch war das Wetter mit 2°C und Windspitzen bis zu 40 km/h recht frisch gemeldet und so meldete ich mich vom geplanten Skyrace spontan auf den Speedtrail um. Die Startnummerausgabe vom Team Bjak war wie gewohnt superfreundlich und hilfsbereit und beim anschließenden Racebriefing machten die Bilder schon richtig Lust auf die Strecke. Das gesamte Eventgelände war in Partystimmung!

Noch ein kurzes Aufwärmprogramm für mich und dann fanden wir uns auch schon im Startbereich wieder. Dort stellte ich fest, dass dieses Jahr auch einige Top-Läufer vertreten waren: So fanden hier nämlich u.a. die diesjährigen Österreichischen Meisterschaften im Skyrace statt und das Finale der Skyrunner Austria Series 2022. 

Der Startschuss fiel und die die Teilnehmer starteten gleich im ersten Anstieg zur Madritsche hoch, der über die Piste führte und sofort heiße Oberschenkel versprach. Bereits zu Beginn lief es für mich nur mit angezogener Handbremse. Erst ärgerte ich mich und dann dachte ich mir: Egal, der Streckenverlauf und die Stimmung sind spitze, also weiter geht’s!

Oben angekommen wartete BJAK persönlich mit guter Laune und den Worten „Wer bremst, verliert“ und schickte uns in den Downhill. Ich war schon ganz gespannt, wer als Erstes einen spektakulären Abgang auf der nassen Wiese hinlegte, jedoch blieb der aus.

„Nebenbei bemerkt finde ich es besonders cool, dass die gesamte Verpflegung bei BJAKs Events vegan ist.“

Leni Schneider

Vorbei gings weiter an der Rudnigalm und der Tröpolacheralm über schöne flowige Trails zur Rattendorfer Alm, wo die Verpflegungsstation wartete. Ob sie auch Schokolade hatten?

Leider nicht, doch Gummibären und Co. gabs genug. Nebenbei bemerkt finde ich es besonders cool, dass die gesamte Verpflegung bei BJAKs Events vegan ist. So entfällt das lästige Nachfragen und ich kann bedenkenlos zugreifen.

Der nächste Anstieg jedenfalls auf den Rattendorfer Sattel sollte mir nochmal viel Kraft kosten. Doch ich wusste, dass der Teil des Karnischen Höhenwegs von dort bis zum Rudnigsattel ein echtes Sahnehäubchen war, wenngleich die Aussicht hier oben heute leider wenig zu bieten hatte. An der Trogkofelbahn wurden meine Gummibärenvorräte dann nochmals aufgefüllt und die Cola getestet. Ein kurzes Lob hier an die Mädels, die in der Kälte auf die nächsten Läufer warten mussten.

Über den Rudnigsattel ging es dann wieder in den vorletzten Downhill über das Steinerne Meer und im Uphill auf die Madritsche. Am Gipfel der Madritsche hörte man bereits die Trommler und mir wurde bewusst, dass es nicht mehr weit war: Ein letzter Downhill über die nun trockene Piste bis ins Ziel. Was für ein Tag: Schlechte Beine, Jack an, Jacke aus, Handschuhe und Stirnband an und aus und zwischendurch mal auf dem Po gelegen: Aber jetzt hatte ich es geschafft!

Was für ein Event: Professionell organisiert von BJAKs Team, dem Team von Sölle Sport und allen anderen Helfern. Phantastische Trails, die zwischendurch auf den technischen Abschnitten sehr viel Konzentration abverlangten, aber auf anderen Abschnitten dafür sehr flowig waren.

Auch wenn ich meine persönliche Bestleistung an diesem Tag nicht abrufen konnte, hatte ich eine Menge Spaß,  und sehr  froh, dabei gewesen zu sein. Was für ein toller Saisonabschluss!

See you next year!

Quellenangaben und Querverweise:
weitere s

Instant Trailnews?

Abonniere den trailrunning24 Newsletter:

Instant Trailnews?

Abonniere den trailrunning24 Newsletter:

News, Events und Reports aus der Welt des Trailrunning direkt in deine Inbox.