· 

Jubiläumsausgabe des Pitz Alpine Glacier Trail ein voller Erfolg

Foto: roastmedia

 

 

1.000 TeilnehmerInnen nahmen am Wochenende bei der 10. Ausgabe des Pitz Alpine Glacier Trail teil. Das Trail Running Event am Dach Tirols war bereits zum 5. Mal in Folge ausverkauft.

 

Die Bewerbe führten über acht unterschiedlichen Strecken oberhalb der 3.000er über einzigartige Pfade und beinhalteten teilweise - je nach Distanz - sogar Gletscherquerungen. Die LäuferInnen konnten aus Distanzen von moderaten drei Kilometern Länge bis hin zu schweißtreibenden 106 Kilometern wählen. Erfahrene AthletInnen, die an der Strecke P30, dem Taschachferner Trail teilnehmen, hatten die Möglichkeit Punkte für die „Golden Trail National Series“ zu sammeln. Gerhard Gstettner, Geschäftsführer vom Tourismusverband Pitztal, bekam von den StarterInnen viel Lob für die 10. Ausgabe: „Alleine die Tatsache, dass heuer schon wieder alle Startplätze binnen weniger Wochen vergriffen waren, zeigt uns, dass wir hier im Pitztal beste Bedingungen fürs Trail Running bieten. Gemeinsam mit unserem langjährigen und erfahrenen Partner der Laufwerkstatt boten wir allen TeilnehmerInnen heuer wieder perfekte Bedingungen für ihren Trail Run-Sport!“

 

Florian Grasel gewinnt die Königsdisziplin

Beim Salomon Ultra, der Königsdisziplin des Pitz Alpine Glacier Trail über 106 Kilometer, siegte Favorit Florian Grasel aus Niederösterreich mit einer Zeit von 15:55 Stunden. Trotz eines 250 Kilometer Laufes vor zwei Wochen wirkte Grasel äusserlich locker und teilte sich die Distanz perfekt ein. „Ich bin sehr froh, dass ich nach den Strapazen der letzten Wochen noch genug Kraft hatte, um diese tolle Veranstaltung in Pitztal zu gewinnen. Der Erfolg hier hat in der Laufszene einen hohen Stellenwert, sagte Grasel nach seinem Sieg.

 

Deutsche Erfolge über 90 Kilometer

Über die 90 km-Distanz war der Deutsche Patrick Mayer nicht zu schlagen. Hier gab es durch Michael Grabner als Drittem einen heimischen Podestplatz. Übrigens: Hier finishte mit Antje Lösch (GER) auch eine Dame. Bereits zum vierten Mal holte sich Marie-Luise Mühlhuber (GER) den Erfolg über die 60 Kilometer Distanz. Mit Rang zwei wurde Julia Walser Köfler die beste Österreicherin. Einen Tiroler Erfolg gab es bei den Herren, wo Rene Mair gemeinsam mit dem Deutschen Sascha Pirke die Ziellinie überquerte.

 

Erfolg für Innerhofer bei der Salomon Golden Trail National Series

Beim P30, dem Taschachferner Trail, sorgte der Salzburger Top-Läufer Manuel Innerhofer mit einer Zeit von 2:20,48 Stunden für einen Favoritensieg. Er setzte sich gegen seinen Bruder Hans-Peter Innerhofer durch, der gleichzeitig mit dem Briten Thomas Roach finishte. Bei den Damen gewann die Deutsche Daniela Oemus vor der Skibergsteigerin Johanna Hiermer aus Österreich. Dieses Rennen zählte zur Salomon Golden Trail National Series, wo Manuel Innerhofer nun gute Chancen auf den Gesamtsieg hat.

 

Die weiteren Sieger

Beim 45 km-Rifflsee Trail gingen die ersten Plätze Ränge durch Ida Sophie Hegemann bzw. Sven Koch jeweils an Trail Runner aus Deutschland. Beim 45 km-Glacier Trail holten sich Tanja Löwenhagen (GER) und der Tscheche Tomas Farnik die Siege. Und über die 15 Kilometer gewannen die Deutsche Franziska Althaus und Clemens Blassnig (AUT).

 

 

Organisator Alexander Pittl von der Laufwerkstatt zog positive Bilanz nach der Jubiläumsausgabe: "Es ist alles perfekt gelaufen und das Wetter hat auch gehalten." Vor allem am Samstag, wo die Zieleinläufe stattfanden, blieb es hauptsächlich trocken. Der Pitz Alpine Glacier Trail wurde seinem Ruf als einer der schönsten, aber auch anspruchsvollsten Trail Events in Österreich wieder einmal mehr als gerecht. Einzigartige Pfade inmitten zahlreicher 3000er und im Licht der aufgehenden Sonne sorgten auch in diesem Jahr wieder für unvergessliche Lauferinnerungen.