· 

My Virtuall Trail: 6-Kuppen-Steig

myvirtueltrail.de ist eine vom Trail Magazin initiierte Seite, welche ursprünglich während der Corona-Zeit entstanden ist. Da so ziemlich jeder Wettkampf ausfiel und sich viele Läufer*innen fragten, warum man überhaupt trainieren sollte, bot sich das Konzept von virtuellen Wettkämpfen an. Die Website listet jedes Jahr neue Strecken quer durch die Republik auf, die jeder bis Ende November laufen kann.

Der aufgezeichnete Track wird im Anschluss einfach hochgeladen. Über die Ranglisten je Strecke erhält schließlich jeder Teilnehmende Punkte, welche in die Gesamtabrechnung einfließen. Sofern man mal einen schlechten Tag hatte, kann man eine Strecke auch wiederholen und so sein Ergebnis verbessern. Wurden anfangs noch Strecken bis jenseits der 100 km angeboten, so haben sich die Strecken inzwischen bis hin zur Marathondistanz eingependelt.

 

 

myvirtualtrail 6-kuppen-steig

Gerade für Leute die immer mal wieder unterwegs sind oder im Urlaub eine schöne Laufstrecke suchen, sind die Strecken interessant. Man kann die Trails des Landes sicher von Nord bis Süd erkunden und findet auf diese Weise sicher Pfade, die einem sonst entgangen wären.

 

 

Mit dem 6-Kuppen-Steig im Thüringer Wald habe ich mir Anfang Mai gleich mal eine der längeren Strecken vorgenommen. Ausgeschrieben ist der Rundkurs mit 37 km und 900 hm, was auch ziemlich genau hinkommt. Der Start befindet sich in der Nähe von Neuhaus am Rennweg an einem Wanderparkplatz. Im Lande des Rennsteigs geht es direkt auf selbigen los. Im Verlauf der Runde trifft man dann auch häufiger auf den Rennsteig. Anfangs ist das Profil leicht wellig und die Wege weitestgehend breit, sodass man sich gut einrollen kann.

 

Die Strecke geht in einem größeren Bogen um Neuhaus herum und führt einen schließlich an Ernstthal heran. Spätestens hier besticht der Weg durch weite Aussichten, zumindest an klaren Tagen. Unter anderem erspäht man eine Skisprungschanze, an der man wenig später oberhalb direkt vorbeikommt. Kurz darauf biegt man in den ersten richtig schmalen Trail ab und wird an dessen Ende mit einer weiteren fantastischen Aussicht belohnt.

 

Inzwischen hat man etwa ein Drittel der Strecke bewältigt ohne jedoch nennenswert Höhenmeter überwunden zu haben. Dies ändert sich in der Folge gehörig, denn auf dem Abschnitt nach Steinach biegt man gleich in zwei richtig tolle Trails bergab ein. Gerade der zweite, der einen bis in den Ort herunter führt, ist sicher eines der Highlights der Strecke, allerdings muss man am Einstieg sehr genau aufpassen.

 

In Steinach angekommen ist man am Tiefpunkt der Runde und darf sich auf ausgiebiges „Klettern“ einstellen. Anfangs geht es noch auf Asphalt hinauf, aber bald lockt wieder ein schöner zweigeteilter Trail, der einen schließlich an einem aussichtsreichen Sporthotel rauswirft. Kurz darauf kreuzen wir einen Skihang, welcher selbst Anfang Mai noch Schneereste aufweist. Im Sommer ist hier übrigens ein Mountainbike Trailcenter. Ein Stück weiter hinauf, lässt man den Trubel wieder etwas hinter sich und kommt zum reizvollsten Teilabschnitt. Die Trails hier sind wunschschön und scheinen die Geschichte einer alten Bergbautradition zu erzählen. Das Titelbild auf der Website zeigt eben jenen Abschnitt.

 

Wenig später trifft man nochmals kurz auf die Mountainbiker, um im Anschluss auf leicht ansteigenden Forstwegen wieder etwas Tempo machen zu können. Zumindest wenn man die Beine dazu hat. Heraus kommt man am Rande von Steinheide, wo es über eine der namensgebenden Kuppen rüber geht. Hat man diese hinter sich, quert man durch den Ort und nimmt wieder Kurs auf den Rennsteig, um die letzten Höhenmeter zu überwinden. Besonders dieser Abschnitt am Rennsteig ist nochmals richtig trailig und macht entsprechend Spaß. Bevor man den Ausgangspunkt wieder erreicht, wartet ein letzter Aussichtspunkt mit Blick auf den Stausee Scheibe-Alsbach auf.

 

 

Fazit:

Unterm Strich verbindet der Weg sehr schön Aussichten und Trails der Region, bleibt aber aufgrund des recht hohen Anteils an Waldautobahnen stets laufbar. Besonders Läufern mit hohem Grundtempo dürfte diese Strecke entgegen kommen, aber auch für Genussläufer finden sich immer wieder landschaftliche Highlights.

 

 

Weitere Informationen findet an man unter folgendem Link: https://www.myvirtualtrail.de/fkt-strecke/6-kuppensteig/