· 

MACH MIT BEI TIROLS ERSTER „FASTEST KNOWN TIME SERIES“ 2020

DYNAFIT ATHLET LAUNCHT DIGITALEN WETTBEWERB „FASTEST KNOWN TIME SERIES AUSTRIA 2020” FÜR TRAILRUNNER, BERGLÄUFER UND ULTRALÄUFER

Quelle: DYNAFIT - TKTS2020
Quelle: DYNAFIT

Zwei Trailrunner, ein Frühsommer ohne Trail-Wettkämpfe und eine gute Idee: DYNAFIT-Athlet Michael Geisler und sein Kollege Adrian Niski sind zwei begeisterte Tiroler Trail-Läufer, die mit ihrem Projekt Fastest Known Time Series Austria 2020 zum digitalen Wettkampf aufrufen. Aufgrund der Covid-19 Situation wurden bereits viele Rennen im Sommer 2020 abgesagt. Mit der österreichischen „FKT“-Serie stehen jeweils eine Sprint-,Marathon- und Ultra-Strecke in Tirol und weiteren Bundesländern bis 26. Oktober 2020 auf der Suche nach dem Rekordhalter bereit. Zu gewinnen gibt es Preise im Wert von bis zu 6.000 Euro – DYNAFIT vergibt an die drei schnellsten Läufer Tirols Einkaufsgutscheine von jeweils 1.000 Euro.

Drei Strecken sowie eine wechselnde Monatsstrecke stehen ab sofort online unter https://fastestknowntimeaustria.com/ in der „Fastest Known Time Series Austria“ bereit. Jeder kann mitmachen und sich mit anderen Läuferinnen und Läufern messen.

 

Folgende Strecken bietet die Tiroler FKT-Serie ab sofort:· 

  • Sprint: 20km/2000HM im Halltal, Absam·
  • Marathon: 55km/4200HM bei der Peter Habeler Runde um den Olperer·
  • Ultra: 80km/7000HM bei der Sellrainer Hüttenrunde

 

Die besten Trail-Läufer können bei der „FKT Series Austria 2020“ tolle Preise gewinnen. DYNAFIT und die Marke Suunto stellen attraktive Gewinne zur Verfügung. Mitmachen können ab sofort alle – vom Hobbyläufer bis zum ambitionierten Ultraläufer. Die Wertung auf den FKT-Strecken findet den ganzen Sommer bis einschließlich 26.10.2020 statt.


DYNAFIT UND INTERSPORT OKAY MIT KOSTENLOSEN BUFFS FÜR DIE TEILNEHMER DER TIROLER FKT-SERIE

Jeder, der eine der Tiroler Strecken geschafft hat, erhält gegen Vorlage der GPS-Daten ein exklusives DYNAFIT-Buff bei drei Filialen von Intersport OKAY in Innsbruck (Theresienstraße, Kaufhaus Tyrol) und Völs (solange der Vorrat reicht).Zusätzlich bietet der Händler für alle FKT Series-Läufer einen Einkaufsrabatt von 15 Prozent.

 

„Durch die Absagen einer Vielzahl von Laufveranstaltungen und Trail-Wettkämpfen haben viele Läuferinnen und Läufer ein Motivationsproblem“, berichtet Michael Geisler, DYNAFIT-Athlet und Trail Runner. „Mit der Aktion möchten wir den Trail-Fans neue Ziele geben, auf die es sich zu trainieren lohnt. Hobbyläufer können sich so mit schnellen Ultra-Läufern messen. Durch die GPS-Auswertung stellen wir sicher, dass sich alle an die Regeln halten und schaffen mit der FKT-Serie eine digitale Wettkampf-Plattform.“


FASTEST KNOWN TIME – DER TREND AUS DEN USA

Weltweit messen sich Läuferinnen und Läufer auf der Webseite www.fastestknowntime.com mit ihren persönlichen Zeiten auf bestimmten Laufstrecken mit anderen Sportlern. Eine Fastest Known Time (FKT) wird auf einer definierten Strecke gelaufen (z.B. Höhenwanderweg oder bekannte Laufstrecke). Jede/r Läufer/in kann selbst entscheiden, wann er die Strecke in Angriff nimmt. Nur Start- sowie Zielpunkt und die Laufrichtung müssen identisch sein, um sich zu messen. Per GPS wird von den Administratoren verifiziert, ob die Strecke auch wirklich vollständig gelaufen wurde. So können sich Läuferinnen und Läufer gegenseitig motivieren – und auch in Zeiten von Corona das Wettkampf-Feeling zu spüren.

 

Hinweis: Die Strecken sind anspruchsvolle, alpine Weitwanderwege, die normalerweise in mehreren Tagen bewältigt werden. Es ist jedem Läufer selbst überlassen, wie er sich die Strecke einteilt. Der Teilnehmer hat auch selbst die Verantwortung über seinen Lauf und seine Ausrüstung im alpinen Gelände. Bitte beachtet die aktuell geltenden Regelungen aufgrund der Covid-19 Situation.